Home    Therapie    Netzwerk    Ärzte    Kontakt    Login   





  • Allgemein

  • Indikationen

  • Vorbeugung

  • Behandlung

  • Erhaltung

  • Vorteile

  • Publikation Cryo

  • Artikel Neue Welt

  • Cryodent Gerät CD1

  • 1. Historie

    2. Neue Therapie?

    3. Die Behandlung

    4. Weiterentwicklung

    5. Zusammenfassung


    Newsletter?

    Click here!

    1. Historie

    Die Möglichkeiten der Behandlung von Haut- und Gewebeschädigungen und erste chirurgische Ansätze zur Behandlung durch extrem niedrige Temperaturen wurde bereits vor einigen Jahrzehnten entdeckt. Heute existieren sowohl für die Dermatologie als auch für die Chirurgie und viele andere Fachbereiche Instrumente, die vielfältige Behandlungsmöglichkeiten für definierte Indikationen eröffnen, beispielsweise in der Dermatologie die Behandlung von Warzen, Couperose und Rosacea, aber auch Haarausfall und Krampfadern können durch Kältebehandlung in vielen Fällen erfolgreich behandelt werden.

    Vor 30 Jahren begann der französische Arzt Dr. K. Madi mit der Behandlung des Zahnfleisches. Dr. Madi setzte ein Gemisch aus flüssigem und gasförmigem Stickstoff ein, um Patienten ärmerer Schichten, die sich eine operative PA Behandlung nicht leisten konnten, trotzdem zu versorgen. Da Dr. Madi in einem großen Krankenhaus arbeitete, war die komplizierte Mischung für ihn relativ einfach erreichbar.

    Wir haben das Behandlungsgerät von Dr. Mahdi übernommen und selbst begonnen, entzündetes Zahnfleisch zu behandeln. Dabei zeigte sich vor allem, daß das Gerät in dieser technischen Ausführung für eine normale Zahnarztpraxis nicht einsetzbar war, obwohl wir von den Ergebnissen der Behandlung sehr positiv überrascht wurden.

    Nächste Seite



    EnglishOther
    Language


    Das mechanische Stickstoff Gerät



       © 2007-2016 by Lichtblick GmbH Impressum